Logo der Heimatseite

thola.de

Thorsten Lange

Eingangsseite
Astronomie

01.05.2016

Bovenden

Impressum

T Cas


Beobachtungen der BAV (rot) und aus dem VSNET (schwarz)

Bei T Cas (Designation 2108+68) handelt es sich um einen Mira-Stern mit einer Periode von 444 Tagen und einem Helligkeitsbereich von durchschnittlich 8.0mag bis 12.0mag.

Der Stern wird verdächtigt, mit einer Doppelperiode zu pulsieren. Je nach Vorgehensweise in der verknüpften Untersuchung aus dem Jahr 2001 beträgt die Dauer der zweiten Periode 6, 19 oder 50 Zyklen. Die Signifikanz ist zwar gering, die nächsten Jahre sollten aber einen ersten Aufschluß geben. Nach den Voraussagen des Autors werden sich die Helligkeiten des Maximums aus dem Bereich von 8.0 bis 8.5mag wieder in Richtung 7.0 bis 7.5mag bewegen. Das Maximum 2002 zeigte sich mit 8.8mag noch einmal dunkler als die Maxima der letzten zehn Jahre, das noch nicht beendete Maximum 2003 liegt aber wieder bei 8.5mag. Genauere Aussagen über eine Doppelperiode sind wohl erst in 50 bis 100 Jahren möglich.

B-R-Diagramm

Der Stern T Cas zeigt eine deutliche Änderung seiner Periodenlänge im folgenden B-R-Diagramm (Was ist das?). Das Diagramm stellt die Änderung der Periodendauer über einen Zeitraum von etwa vierzig Perioden dar. Vor etwa zehn Perioden, also 12-13 Jahren, hat sich die Periodenlänge deutlich geändert: Das B-R-Diagramm zeigt ein Minimum.


Die aufgetragenen Zeitpunkt von Maxima der Lichtkurve wurden von BAV-Mitgliedern abgeleitet.

Aufsuch- und Vergleichssternkarte

Die folgende Aufsuchkarte stammt vom Kartenserver der AAVSO. Die Grafik läßt sich durch Anklicken in Originalgröße öffnen und drucken. Helligkeitsschätzungen schicken Sie bitte an die BAV Zentrale.
b-Chart der AAVSO